Hinweis: Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Staatsanwaltschaft

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Referendariat

Die Staatsanwaltschaft Cottbus beteiligt sich seit geraumer Zeit an der Ausbildung der Referendare/-innen in der Strafrechtsstation. Hierzu werden im Regelfall zwei Mal im Kalenderjahr Referendare/innen den Staatsanwälten/innen zur Begleitung des dienstlichen Alltags zugewiesen. Diese praktische Ausbildung wird durch einen zweiwöchigen Einführungslehrgang mit 32 Unterrichtsstunden und eine mehrwöchige Arbeitsgemeinschaft mit insgesamt 48 Unterrichtsstunden theoretisch begleitet.

 

Allgemeines

Die Staatsanwaltschaft Cottbus beteiligt sich seit geraumer Zeit an der Ausbildung der Referendare/innen in der so genannten Strafrechtsstation. Hierzu werden im Regelfall zwei Mal im Kalenderjahr Referendare/innen den Staatsanwälten/innen zur Begleitung des dienstlichen Alltags zugewiesen. Diese praktische Ausbildung wird durch einen zweiwöchigen Einführungslehrgang mit 32 Unterrichtsstunden und eine mehrwöchige Arbeitsgemeinschaft mit insgesamt 48 Unterrichtsstunden theoretisch begleitet.

Anspechpartner

Die Arbeitsgemeinschaften werden im Wechsel von Staatsanwältin Hansen und Staatsanwalt Lehmann geleitet. Diese sind im Regelfall innerhalb der Kernarbeitszeiten (siehe unter „Dienstzeiten“) über die Telefonzentrale der Staatsanwaltschaft Cottbus (siehe unter „Adressen“) fernmündlich erreichbar.

Die Aufgaben als Referendarbeauftragter der Staatsanwaltschaft Cottbus nimmt Oberstaatsanwalt Schell wahr.

Organisatorisches

Der Einführungslehrgang für die Referendare/innen und die nachfolgende Arbeitsgemeinschaft Strafrecht I finden in Raum 601 im Dienstgebäude der Staatsanwaltschaft Cottbus statt.

Es werden drei Klausuren geschrieben. Die Klausurtermine werden in der Arbeitsgemeinschaft bekanntgegeben. Die Klausuren werden ebenfalls in Raum 601 geschreiben. 

Zu den Klausuren sind neben Schreibmaterial die üblichen Kurzkommentare vorzuhalten. Einzelheiten werden durch den/die Arbeitsgemeinschaftsleiter/in mitgeteilt und gehen dieser Veröffentlichung vor!

Sitzungsdienst

Mit Beginn der Arbeitsgemeinschaft werden die Referendare/innen zum Sitzungsdienst herangezogen. Dieser betrifft Termine bei allen Amtsgerichten im Landgerichtsbezirk Cottbus (siehe unter „Gerichtsbezirk“).

Die Situngsvertretungen werden im Regelfall am Mittwoch für die Termine in der darauf folgenden Woche vergeben. Hinsichtlich einer etwaigen Berücksichtigung ist es angezeigt, rechtzeitig den die praktische Ausbildung wahrnehmenden Staatsanwalt/in zu kontaktieren. Roben erhalten Sie (in begrenztem Umfang) im Vorzimmer des Leitenden Oberstaatsanwalts (Raum 411) oder von Ihrer Ausbilderin bzw. Ihrem Ausbilder.

Fahrtkosten und Auslagen werden auf der Grundlage des Gesetzes zur Reform des Reisekostenrechts vom 26. Mai 2005 (BGBl. Teil I Nr. 30, S. 1418) und den dazu erlassenen Verwaltungsvorschriften des Landes Brandenburg erstattet. Ein entsprechender Antrag ist bei der Justizbediensteten Thoss (Raum 413) mit dem hierfür vorgesehenen Formblatt (erhältlich ebenda) abzugeben. Es empfiehlt sich, alle absolvierten Sitzungstermine zum Ende der Ausbildung bei der Staatsanwaltschaft Cottbus abzurechnen. Die Ausschlussfrist für eine Abrechnung der Reisekosten / Auslagen beträgt ein halbes Jahr ab Entstehung der jeweiligen Kosten / Auslagen.

Sonstiges

Kommentare

Für die Dauer der Ausbildung erhalten Sie Handkommentare zum StGB und der StPO (Fischer, Meyer-Goßner). Die Einzelheiten hierzu teilt der/die Arbeitsgemeinschaftsleiter/in mit. Die Kommentare sind rechtzeitig zum Ende der Stage bei der Staatsanwaltschaft Cottbus an den Arbeitsgemeinschaftsleiter oder eine von diesem benannte Person zurückzugeben.

Bibliothek

Die Bibliothek der Staatsanwaltschaft Cottbus befindet sich in Raum 401 und ist in den Dienstzeiten zugänglich. Sollte diese verschlossen sein, wenden Sie sich bitte an den/die AG-Leiter/in bzw. Ausbilder/in. In der Bibliothek finden Sie die üblichen Kommentaren zum StGB und der StPO und anderen Rechtsgebieten und  gängige Zeitschriften.

Es handelt sich um einen Präsenzbestand; Ausleihen sind daher nicht möglich.

Kopierer

Es ist gestattet, Kopien in kleinerem Umfang zu dienstlichen Zwecken anzufertigen. Fragen Sie hierzu Ihren/n Ausbilder/in.